Beiträge

Unser homöopathisches Mittel des Monats September :

Silicea

 

 
Bildquelle: Deutsche Homöopathie-Union Karlsruhe  

 

Ausgangsstoff:
Acidum silicicum (Silicea, wasserhaltige polymerisierte Kieselsäure)
verwendet wird reines, gefälltes, wasserhaltiges Kieseläsureanhydrid

Anwendungsgebiete:
chronische Entzündungen der Lymphdrüsen, der Schleimhäute, der Knochen und Gelenke, Gewebsschwäche im Bandapparat der Knochen und Gelenke, Bindegewebsschwäche, Osteoporose, Gewebewucherungen, Erschöpfungszustände, Hyperhidrosis, Fuß-Schweiß, Impffolgen, vorzeitige Hautalterung, starkes Schwitzen, Milchschorf, Milchunverträglichkeit, Eiterungen und Fistelbildung der Haut, Wunden splittrig, Ekzeme, Furunkel, Abszess, Haarausfall, Nagelwachstumsstörungen, eingewachsener Nagel, Ekzeme, Ohrfurunkel, Mundwinkelrhagaden, Nagelbrüchigkeit, Daumenlutschen, Nägelkauen, Nagelbettentzündung, Gerstenkorn, Bindehautentzündung, Fissuren, Zahnschmerz, Kieferneuralgie, Karies, Parodontose, Kopfschmerz zervikal, Zahnfleischentzündung, Nebenhöhlenentzündung, Ohrenschmerzen, Mittelohrentzündung, Mandelentzündung, Gingivitis, Verstimmungszustände, Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom,Traurigkeit, Lebensüberdruss, Kontaktschwäche

Weitere Anwendungsgebiete:
Ulcus cruris, Schwielen, Konjunktivitis

Leitsymptome:
oft chronisch-rezidivierende Beschwerden, geschwollene, eitrige Mandeln, eitrige Hauterkrankungen, Splitterschmerz im Hals bis in die Ohren ausstrahlend, stechende Schmerzen im Hals, Schluckbeschwerden, ausgeprägte Frostigkeit, Schwitzen, große Erkältungsneigung, große Schmerz-, Geräusch- und Berührungsempfindlichkeit, übelriechende, schmierige Absonderungen (Eiter, Fluor, Schweiß), Bindegewebsschwäche, schlaffe Muskulatur, Psyche: Minderwertigkeitsgefühl

Modalitäten:
Verschlimmerung: bei Kälte, Feuchtigkeit, Temperatur-Wetterwechsel, bei Geräuschen, bei Erregung, durch Alkohol, nachts
Besserung: bei Wärme

Gebräuchliche Potenzen:
D3, D4, D6, D12, Hochpotenzen und Salbe, C-und Q-(LM) Potenzen

Auch Biochemie Schüßler Salz Nr. 11 Silicea, Salbe
BIOCHEMIE-Dosierungshinweis:
In der Biochemie wird Silicea in der Potenz D 12 empfohlen.

Akutdosierung (D6)/D12:
Erwachsene und Kinder ab 12 Jahre: alle 5-10 Minuten 1 Tablette im Mund zergehen lassen.
Kinder unter 12 Jahren:1-2-stündlich 1 Tablette.
Säuglinge: Tablette in etwas Wasser auflösen und Brei auf die Lippe streichen
Regeldosierung und Dosierung bei chronischen Erkrankungen:
Erwachsene und Kinder ab 12 Jahre: 2 bis 6-mal täglich 1-2 Tabletten im Mund zergehen lassen.
Kinder unter 12 Jahren:3-4 mal täglich eine Tablette
Säuglinge: Tablette in etwas Wasser auflösen und Brei auf die Lippe streichen

Personotrope Hinweise:
magere, blasse, schwache Patienten mit mangelndem Selbstbewusstsein, empfindsam, weinerlich, gedrückt, introvertiert, schreckhaft

 

 

Quelle:

Text entnommen dem Homöopathie-Beratungsprogramm

Autor: Helmut Krämer

entwickelt in der Löwen-Apotheke Mannheim

erschienen im Deutschen Apothekerverlag Stuttgart

Öffnungszeiten

Löwen-Apotheke
P 2, 10

68161 Mannheim
Tel. (0621) 126390
Fax (0621)  1263920
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten :
Mo-Sa 8 :30 – 20 :00

So finden Sie uns
Kontakt