Beiträge

Unser homöopathisches Mittel des Monats Juli :

Echinacea

 

Bildquelle: Deutsche Homöopathie-Union Karlsruhe

 
     

 

Stammpflanze:
Echinacea angustifolia, schmalblättrige Kegelblume, Asteraceae
verwendet wird die frische, blühende, ganze Pflanze

Anwendungsgebiete:
Unterstützende Behandlung schwerer und fieberhafter Infektionen, Immunstimmulation, Erkältungsprophylaxe, Grippe, Rhinitis - erste Anzeichen, Furunkel, Karbunkel, Abszess, Dekubitus, Venenentzündung, Thrombophlebitis, Endometritis, Brustdrüsenentzündung, Laryngitis, Heiserkeit, Scharlach, Nagelbettentzündung, Bindehautentzündung, Gerstenkorn.
Salbe: bei Verbrennungen, Brustdrüsenentzündung, Wunden, Windpocken

Weitere Anwendungsgebiete:
entzündliche und eitrige Prozesse an Schleimhäuten, Ulcus cruris, Erfrierungen, Wundrose, Mastitis, Wochenbettfieber

Leitsymptome:
charakteristische Leitsymptome fehlen

Gebräuchliche Potenzen:
Urtinktur, D2, D3, D4, D6, auch extern und als Salbe
Bei Augenleiden (Gerstenkorn) :äußerlich als Kompressen, 10 Tropfen Echinacea extern auf 1 Tasse abgekochtes Wasser


Gegenanzeigen:
Bei parenteraler Anwendung bis D4: chronisch progrediente Entzündungen, Leukämie, Diabetes mellitus, Überempfindlichkeit gegen Korbblütler

Dosierung:
Flüssige Einreibungen (Externa): 1 Esslöffel voll mit 1/4 l Wasser verdünnen, 2-3-mal täglich zu Spülungen verwenden.
 

 

Quelle:

Text entnommen dem Homöopathie-Beratungsprogramm

Autor: Helmut Krämer

entwickelt in der Löwen-Apotheke Mannheim

erschienen im Deutschen Apothekerverlag Stuttgart

Öffnungszeiten

Löwen-Apotheke
P 2, 10

68161 Mannheim
Tel. (0621) 126390
Fax (0621)  1263920
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten :
Mo-Sa 8 :30 – 20 :00

So finden Sie uns
Kontakt