Beiträge

Unser homöopathisches Mittel des Monats November / Dezember :

Kalium bichromicum

 

Bildquelle:     
Deutsche Homöopathie-Union Karlsruhe

 
     

 

Ausgangsmaterial:
Kaliumdichromat

Anwendungsgebiete:
Schleimhautentzündung der Atemwege, sekretreiche Bronchitis, Krupphusten/ Pseudokrupp, Schleimhautentzündung des Magen-Darm-Kanals, Gastritis, des Harnsystems, chroniche Geschwüre der Haut und Venen, Nervenschmerz, Rheumatismus, Schnupfen verstopft-chronisch, Nase trocken, Verlust des Geruchssinns, Nebenhöhlenentzündung, Ulcus ventriculi et duodeni

Weitere Anwendungsgebiete:
Ozeana "Stinknase", Tonsillitis, Kehlkopf- und Bronchialkatarrhe, Konjunktivitis, Ulcus cruris

Leitsymptome:
chronische Entzündung der Schleimhäute mit zähem, fadenziehenden Sekret, Eiter und Borkenbildung, große Kälteempfindlichkeit, tiefgehende Geschwüre an Haut und Schleimhäuten, wie ausgestanz

Modalitäten:
Verschlimmerung: Biergenuss, durch Kälte, Feuchtigkeit, morgens, bei Bewegung
Besserung: durch Essen, in frischer Luft, bei Wärme, durch Vornüberbeugen

Gebräuchliche Potenzen:
D3, D4, D6, D12, Hochpotenzen, C-Potenzen
Kalium bichromicumkann im Wechsel mit Cinnabaris D 6 - D 12 angewendet werden

Gegenanzeigen:
bis D7: Chromüberempfindlichkeit

Nebenwirkungen:
In Einzelfällen können Hautreaktionen auftreten, das Mittel ist dann abzusetzen

Personotrope Hinweise:
besonders gut ansprechen sollen dicke und hellhaarige Menschen

 

 

Quelle:

Text entnommen dem Homöopathie-Beratungsprogramm

Autor: Helmut Krämer

entwickelt in der Löwen-Apotheke Mannheim

erschienen im Deutschen Apothekerverlag Stuttgart

Öffnungszeiten

Löwen-Apotheke
P 2, 10

68161 Mannheim
Tel. (0621) 126390
Fax (0621)  1263920
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten :
Mo-Sa 8 :30 – 20 :00

So finden Sie uns
Kontakt